EN
DE

Leistungskurvenvermessung

Warum auf der Gondel positioniertes LIDAR System?

Die Leistungsmerkmale von Windkraftanlagen werden durch die gemessene Leistungskurve (Verhältnis zwischen Windgeschwindigkeit und Anlagenleistung) und der geschätzten jährlichen Energieerzeugung (AEP) bestimmt.

Die LIDAR-Leistungskurvenvermessung für Windkraftanlagen erfolgt in Übereinstimmung mit IEC-Vorschriften als ergänzende oder alternative Messtechnik zur Messung mit auf konventionellen Messmasten monierten Windmessgeräten.

Unsere Lösung

Wir verwenden ein direkt auf der Gondel positioniertes LIDAR System zur Messung der Leistungskurve/Leistung jeder Windkraftanlage an der tatsächlichen Standortlage.

Im Vergleich zu auf Messmasten montierten Windmessgeräten werden die benötigten Daten zur Bewertung der Leistungskurve der Windkraftanlage viel schneller und genauer gesammelt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass deutlich mehr von Windströmungen unbeeinflusste Wind-Sektoren verfügbar sind, da das auf der Gondel positionierte LIDAR System zusammen mit der Gondel stets dem Wind zugewandt ist.

Diese LIDAR-Messung kann im Rahmen einer Inbetriebnahme des Windparks durchgeführt werden, um die garantierte Leistungskurve zu vergleichen. Die LIDAR- Messung kann auch als operatives Tool zur schnellen Überprüfung der Windkraftanlagen Performance dienen, um mögliche „Under-Performances“ (Asset Risk Management) schnell zu erkennen und somit den Betreibern des Windparks wertvolle Daten zu liefern.

Die Installation des LIDAR Systems dauert 1/2 Tag und es besteht keine Notwendigkeit für eine Baugenehmigung, wie es für einen Messmasten nötig wäre.

Bitte sehen Sie sich das Video zur Verifizierung der Leistungskurve an.